Manuelle lymphdrainage

 

Unter manueller Lymphdrainage verstehen wir manuelles abdrainieren (Abtransport und Weiterführung) der Gewegsflüssigkeit über Gewebsspalten bzw. Lymphgefässe. Das Prinzip beruht im Gegensatz zur herkömmlichen Massage auf einer bestimmten Grifftechnik, rhythmisch-kreisende-pumpende Griffe durch flaches Auflegen der Finger bzw. Hände.

 

 

 

 

Durch ihre Drainagewirkung kräftigt sich das Immunsystem und wirkt durch ihre feinen Bewegungen entstauend, wohltuend und entspannend. Besonders zu empfehlen bei lymphatischen Stauungszuständen (Ödem, Schwellungen, Blutergüsse) Linderung nach Operationen, Knochenbrüchen, Sportverletzungen, Kopfschmerzen, Tränensäcke, rheumatische Beschwerden. Wirkt positiv auf das vegetative Nervensystem.